Powerlifting Verbände

Du liebst Wettkämpfe und willst mal auf einer Plattform stehen? Du willst deine PRs im Gym auf einem Wettkampf beweisen? Oder du willst einfach mal ausprobieren, wie es so ist, in einem hautengen Singlet schwere Gewichte zu bewegen?

Alles legitim.

Der Entschluss, an einem Wettkampf teilzunehmen ist der erste Schritt – doch wo soll man starten? Bei der Vielzahl an Wettkämpfen und Verbänden in Deutschland, Österreich und der Schweiz kann man schnell den Überblick verlieren.

Daher wollen wir dir hier verschiedene Verbände vorstellen und dir hoffentlich helfen, einen passenden Wettkampf für dich zu finden.

Bitte beachtet, dass wir die Informationen von den jeweiligen Websites zusammengetragen haben. Alle Informationen sind ohne Gewähr. Bei Fehlern und Missverständnissen oder wenn euer Lieblingsverband fehlt, könnt ihr uns gerne kontaktieren.

Kraftdreikampf Verbände in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Warum gibt es für eine so kleine Randsportart mehr Verbände als für manch große Sportart? Jeder Verband hat etwas andere Regeln bezüglich Equipment, Dopingkontrollen oder nötiger Vereinsmitgliedschaft, sodass für jeden etwas Passendes dabei sein sollte.

Der Bundesverband Deutscher Kraftdreikämpfer e.V., kurz BVDK, ist seit dem Jahr 2001 als eigenständiger Bundesverband für Kraftdreikampf in Deutschland tätig. Eigentlich liegt der Ursprung aber im Jahr 1962 bzw. 1982.

Der Verband ist damit der älteste und größte Verband in Deutschland. Und wer ein bisschen Zeit hat, kann sich die schöne Geschichte des BVDK ganz durchlesen.

Wettkämpfe im BVDK

Jedes Bundesland hat einen eigenen Landesverband, bei dessen Landesmeisterschaft du dich für die Deutsche Meisterschaft des BVDK qualifizieren kannst. Der BVDK bietet neben KDK (also Kniebeuge, Bankdrücken und Kreuzheben) auch Einzelmeisterschaften an, nämlich im Bankdrücken und Kreuzheben.

Im Equipped Powerlifting gibt es außerdem eine Bundesliga, in der Vereine als Team antreten und gemeinsam im Wettkampf Punkte sammeln. Die Wertung wird über eine Saison gesammelt, am Ende gewinnt das Team mit den meisten Punkten.

Alle Wettkampftermine des BVDK und aller Landesverbände findest du hier im Wettkampfkalender des BVDK.

Erlaubtes Equipment im BVDK

Im BVDK gibt es sowohl RAW bzw. Classic Powerlifting als auch Equipped Powerlifting. Im RAW dürfen nur Gewichthebergürtel, Kniestulpen und Handgelenksbandagen verwendet werden.

Altersklassen Frauen und Männer

Jugend (14 – 17 Jahre), Junioren (18 – 23 Jahre), Aktive (24 – 39 Jahre), Senioren I (40 – 49 Jahre), Senioren II (50 – 59 Jahre), Senioren III (60 – 69 Jahre), Senioren IV (70+ Jahre)

Gewichtsklassen Frauen

Jeweils bis: -47 kg (nur Jugend), -52 kg, -57 kg, -63 kg, -72kg, -84kg und mehr als 84kg

Gewichtsklassen Männer

Jeweils bis: -53 kg, -59 kg, -66 kg, -74 kg, -83 kg, -93 kg, -105 kg, -120 kg, und mehr als 120kg

Alles nachlesen kannst du im BVDK Regelwerk.

Dopingkontrollen

Der BVDK arbeitet eng mit der NADA (National Anti Doping Agency) zusammen, es gibt also unangemeldete Dopingkontrollen auf jedem Wettkampf!

GRAWA ist die Abkürzung für German RAW Association und wurde 2007 von Enrico Schütze ins Leben gerufen.

Erlaubtes Equipment in der GRAWA

Wie dem Titel entnommen werden kann, ist es ein raw Wettkampf, d. h. bis auf Powerlifting– bzw. Gewichthebergürtel, Handgelenksbandagen und Thermobandagen für die Knie bzw. überziehbare Stulpen ist kein weiteres Equipment erlaubt. Ein Gewichtheberanzug bzw. Bankdrücksinglet ist dabei Pflicht.

Wettkämpfe in der GRAWA

Zu erwähnen ist, dass bei der GRAWA nicht nur Kraftdreikampfmeisterschaften ausgeführt werden, sondern es auch Bankdrück- oder Kreuzhebewettkämpfe gibt. Eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht vonnöten, die Anmeldung erfolgt per Mail, die Startgebühr wird i.d.R. beim Wiegen bezahlt. Es gibt keine Dopingkontrollen.

Weitere Informationen gibt es unter: http://www.purepowerlifting.de/

Alters und Gewichtsklassen in der GRAWA

Die Einteilung erfolgt nach Geschlecht, Altersklassen (Junioren bis 23 Jahre, Aktive 24-39 Jahre, Masters I 40-49 Jahre, Masters II 50-59 und Masters III ab 60 Jahren) und bei Männern nach Gewichtsklassen: bis 75 kg, bis 95 kg, bis 115 kg und über 115 kg.

Gewertet wird nach der erbrachten Kilogrammleistung abzüglich des gewogenen Körpergewichts eines jeden Athleten.

Bei Frauen gibt es keine Gewichtsklassen, die Bewertung folgt nach Reshel.

Dopingkontrollen

Im Regelwerk gibt es keine Erwähnung von Anti-Doping Regeln, daher kann davon ausgegangen werden, dass keine Kontrollen erfolgen.

Die German Drug-Free Powerlifting Federation ist eine Landessektion des WDFPF (World Drug-Free Powerlifting Federation) und bietet sowohl raw als auch equipped Wettkämpfe für Kraftdreikämpfer, die ohne chemische Hilfsmittel trainieren, an.

Wettkämpfe in der GDFPF

Auch hier gibt es neben reinen Kraftdreikampfwettkämpfen einzelne Kniebeuge-, Bank- oder Kreuzhebewettkämpfe. Startberechtigt an nationalen Wettkämpfen sind alle Sportler, die seit mindestens drei Monaten über eine Mitgliedschaft im GDFPF verfügen.

Altersklassen und Gewichtsklassen in der GDFPF

Unterteilt wird nach Geschlecht, Altersklassen (Jugend, Junioren, Senioren/Masters und Open) und Gewichtsklassen. Insgesamt gibt es bei Männern und Frauen 23 Gewichtsklassen – bei Männern ist die leichteste Gewichtsklasse bis 52 kg, die schwerste Klasse ist 145 kg+.

Die leichteste Frauenklasse ist bis zu 44 kg, ab 90 kg beginnt die offene Gewichtsklasse.

Eine genaue Übersicht über die Alters- und Gewichtsklassen gibt es im Rulebook auf S. 11: Regelwerk des GDFPF

Dopingkontrollen

Der Name alleine verrät schon, dass die GDFPF sehr großen Wert auf Anti-Doping Regeln legt. Hier werden also Kontrollen durchgeführt.

Die World Powerlifting Congress Germany, WPC-Germany, wurde am 1.1.2020 nach Auflösung der UPC gegründet. 

Wettkämpfe in der WPC Germany

Bei der WPC-Germany kannst du in folgenden Disziplinen teilnehmen:

Kraftdreikampf: RAW und Equipped Einlagig (Single-Ply) und Mehrlagig (Multi-Ply) und zusätzlich noch in der “RAW-Classic” Division, wo du Kniebandagen/Kniewickel bei der Kniebeuge benutzen darfst.

Zusätzlich gibt es für Kniebeuge, Bankdrücken und Kreuzheben noch Einzelwettkämpfe in RAW (+Kniebandagen) und Equipped (Single und Multi-Ply).

Altersklassen und Gewichtsklassen in der WPC Germany

Es gibt unglaublich viele Gewichts- und Altersklassen in der WPC-Germany. Du kannst ab einem Alter von 13 Jahren in der Teenager I Klasse starten und deine Karriere in der Senioren 9 mit 80+ Jahren beenden. 

Die Gewichtsklassen der Männer in der WPC gehen von bis 52 kg hoch auf bis 140 kg und mehr. Die Frauen Gewichtsklassen der WPC starten bei bis 44 kg und enden bei 90 kg und mehr.

Hier findest du das gesamte Regelbuch mit Alters- und Gewichtsklassen der WPC.

Dopingkontrollen in der WPC Germany

Anzumerken ist hier, dass im Regelwerk keine Erwähnung von Anti-Doping stattfindet. Es ist also davon auszugehen, dass es keine Dopingkontrollen gibt.

Die Powerlifting Association Germany, kurz PAG, gibt es seit 2011 und wurde in Gotha gegründet. Der Verband gehört international der WPF/EPC an.

Wettkämpfe in der PAG

In der PAG kannst du im Powerlifting RAW und Equipped starten. Es gibt außerdem noch Einzelwettkämpfe im Bankdrücken und Kreuzheben, sowohl national als auch international. Im RAW startest du in der PAG immer ohne Kniebandagen, lediglich Kniestulpen/Kneesleeves oder Thermostulpen sind erlaubt.

Altersklassen und Gewichtsklassen in der PAG

Du kannst ab einem Alter von 15 Jahren in der PAG starten, die letzte Seniorenklasse endet bei 80 Jahren aufwärts. Die Männer Gewichtsklassen starten ab einem Gewicht von bis 56 kg und hören bei 140 kg bzw. mehr als 140kg auf. Frauen können in den Gewichtsklassen von bis 48 kg starten und bis in die 90 kg Klasse bzw. mehr als 90 kg Klasse eingeteilt werden.

Hier findest du das komplette Regelwerk der PAG.

Dopingkontrollen in der PAG

Übrigens finden wir auch hier keine Anti-Doping Regelung, daher finden wahrscheinlich keine Anti-Doping Kontrollen statt.

Der Verband World United Amateur Powerlifting Germany (WUAP) beinhaltet auch gleichzeitig den Verband Global Powerlifting Committee auf Deutscher Ebene. Gegründet wurde die WUAP am 1.1.2020, nachdem die UPC aufgelöst wurde.

Wettkämpfe in der WUAP Germany

In der WUAP Germany kannst du im Powerlifting (Kniebeuge, Bankdrücken, Kreuzheben) und in Einzelwettkämpfen im Bankdrücken oder im Kreuzheben starten. Jeden Wettkampf bietet die WUAP entweder RAW oder mit Equipment an.

Hier findest du den Wettkampfkalender der WUAP Germany.

Altersklassen und Gewichtsklassen in der WUAP Germany

In der WUAP gibt es ebenfalls die Möglichkeit ab 15 Jahren zu starten. Die letzte Altersklasse Masters 9 endet bei 80+ Jahren.  Die Gewichtsklassen der Männer gehen von bis 56kg hoch auf 140kg und mehr. Für die Frauen gibt es die Gewichtsklassen von bis 48kg hoch bis 90kg und mehr.

Alles zum Nachlesen gibt es im Regelwerk der WUAP und des GPC.

Dopingkontrollen in der WUAP Germany

Eine Anti-Doping Regelung gibt es in der Satzung nicht, weswegen Kontrollen wahrscheinlich nicht stattfinden.

Die German Powerlifting Union (GPU) ist Mitglied der World Powerlifting Union (WPU) und existiert seit 2013.

Wettkämpfe in der GPU

Du kannst in der GPU aus gleich 4 verschiedenen Divisions wählen: Classic Raw, Raw, Single-Ply und Multi-Ply.

Der Unterschied zwischen Classic Raw und Raw ist, dass du bei Classic Raw keine Handgelenkbandagen und Kniebandagen/Kneewraps benutzen darfst und keinen Gürtel mit Verschluss (wahrscheinlich ist hier ein Lever Belt gemeint).

In allen Divisions sind allerdings Ellenbogenstulpen erlaubt.

Altersklassen und Gewichtsklassen in der GPU

Auch hier gibt es in der GPU einige Besonderheiten. Starten darfst du ab 14 Jahren in der Klasse Teen 1 – allerdings nur im Bereich Classic Raw.

Die nächste Altersklasse Teen 2 von 16 bis 19 Jahren erlaubt auch nur Classic Raw oder Raw, also zusätzlich mit Kniebandagen.

Erst ab der Klasse Junior im Alter von 20 – 23 Jahren ist auch komplettes Equipped Powerlifting erlaubt.

Die letzte Altersklasse ist die Masters 9 mit 80+ Jahren.

Die Gewichtsklassen der Männer starten bei der 56 kg Klasse und hören bei 140+kg auf. Die Frauenklassen starten bei bis 48 kg und hören bei bis 90kg und mehr auf.

Wie gewohnt, hier das Regelwerk der German Powerlifting Union.

Dopingkontrollen in der GPU

In der GPU gibt es keine Anti-Doping Vorschrift, d.h. es werden keine Kontrollen durchgeführt.

Der ultimative Powerlifting Guide

Erfahre wie du mit Powerlifting anfängst und deinen ersten Wettkampf bestreitest! Lies jetzt unseren ultimativen Powerlifting Guide!

Die neuesten Beiträge für dich