Ist das noch gesund? Wahrnehmung von Kraftsport | Podcast #002

Podcast Episode 2 - die Wahrnehmung von Kraftsport
Eric Hinzpeter
Folge mir

Als ambitionierter Kraftsportler fällt man häufig auf – im Gym, im Alltag und selbst bei Ärzten und Physios. Wir sprechen in dieser Episode von Planet Powerlifting von unseren Erfahrungen mit anderen Leuten im Bezug auf Kraftsport.

Kapitel

01:55 – Die Frage: Wieviel stemmst du so?

05:15 – Wahrnehmung von Kraftsport im Fitness Studio und auf Instagram

21:53 – Wahrnehmung von Kraftsport im Alltag

37:48 – Radikaler Lifestyle Wechsel – Wahrnehmung in der Familie

42:33 – Wahrnehmung von Kraftsport bei Ärzten, Physios und anderen Fachleuten

Die erste Frage im Gespräch: Wieviel stemmst du so?

Wer kennt die Situation nicht: du redest gemütlich mit einem Kollegen oder einer neuen Bekanntschaft und du erwähnst, dass du Kraftsport machst. Natürlich kennt nicht jeder die Sportart Powerlifting, daher stellen viele Leute die erste berühmte Frage: Wieviel stemmst du so? 

Unser Tipp: Einfach was sagen, nichts erklären. Die Frage ist keine Einladung zum wissenschaftlichen Diskurs über Powerlifting, sondern nur Smalltalk. Gern geschehen.

Wahrnehmung im Gym

Auch im Fitness Studio wirst du als ambitionierter Powerlifter anders wahrgenommen, als die meisten anderen Studiomitglieder. Klar, wir haben meistens mehr Equipment an und bewegen schwere Gewichte. Von einer Seite kommt Bewunderung, besonders bei hohen Gewichten oder einer guten Technik. 

Aber es gibt auch die andere Seite, nämlich die der ewigen Belehrung. Ganz besonders häufig kommt diese Situation vor, wenn wir Powerlifter unseren Bench-Arch, also die Brücke im Rücken, beim Bankdrücken machen. Auch hier gilt, nur kurz erklären, nicht aufregen – denn nicht jeder weiß warum man das macht und ob es nicht schädlich ist.

Alles in allem wollen wir hier aber noch einmal festhalten, dass die meisten Begegnungen bisher positiv waren. Wenn euch aber Leute auf den Keks gehen, oder ihr im Studio belästigt werdet, dann wehrt euch und meldet es der Studioleitung. Bleibt auf keinen Fall stumm.

Wahrnehmung von Kraftsport im Alltag

Im Alltag, das heißt innerhalb der Familie oder im Job, wird Powerlifting oft als etwas merkwürdig wahrgenommen. Die eigenen Eltern und anderen Familienmitglieder haben oft Sorge, dass wir uns verletzen. Dabei ist Kraftdreikampf eine der sichersten Sportarten und bei weitem nicht so verletzungsanfällig wie Kontaktsportarten, zum Beispiel Fußball.

Wenn unter Arbeitskollegen das Thema aufkommt, stößt Powerlifting sehr oft auf Bewunderung. Seid aber nicht traurig, wenn die 200kg Kniebeuge keinen Applaus auslöst. Denn ganz oft können Außenstehende die Gewichte gar nicht richtig einschätzen!

Ärzte, Physiotherapeuten und Powerlifting

Wenn es doch einmal zu Verletzungen kommt, die vielleicht gar nicht durch Kraftdreikampf entstanden sind, geht man natürlich zum Arzt oder Physiotherapeuten. Unsere Erfahrungen hier sind gemischt: viele Fachleute verstehen den Sport nicht, oder möchten den Sport nicht verstehen.

Eine Anekdote von Julia verdeutlicht die Situation. Ein Physiotherapeut erzählt ihr in der Jugend, dass sie wegen ihrer Hüftstruktur die Kniebeuge nie tief ausführen könnte. Auf den Rat des Mediziners hin, hat sie erstmal für längere Zeit nur Frontkniebeuge im Plan gehabt. Spoiler: sie beugt jetzt tief genug für Wettkämpfe – ohne Probleme.

Mittlerweile haben wir aber auch sehr gute Physiotherapeuten gefunden, insbesondere solche die sich auf Sportmedizin spezialisiert haben. Wir empfehlen euch daher, genau solche Experten aufzusuchen und von allgemeineren Angeboten abzusehen.

Wie werdet ihr als Powerlifter gesehen? Machen sich eure Familienmitglieder auch so viele Sorgen? Und hattet ihr ähnliche Erlebnisse bei Ärzten und Physios? Schreibt es uns in die Kommentare, wir freuen uns auf euch!

Lust auf Powerlifting?

Du bist Powerlifting Anfänger und willst mehr wissen? Dann schau in unseren ultimativen Powerlifting Guide! Alles was du über Kraftdreikampf wissen musst, kompakt zusammengefasst!

Powerlifting Athlet Eric Hinzpeter bei Kniebeuge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.