Erste Lockerungen für Vereine und Fitnessstudios – BVDK treibt Planung für Meisterschaften voran

Der BVDK sieht erste Anzeichen für Trainingsbetrieb und plant die Deutsche Meisterschaft im Kraftdreikampf
Eric Hinzpeter
Folge mir

Der BVDK sieht die ersten Lockerungen für Fitnessstudios und Vereine als Anzeichen für eine baldige Wiederaufnahme des Wettkampfbetriebs. Da in einigen Bundesländern wieder trainiert werden kann, treibt der Bundesverband auch die Planung für Deutsche Meisterschaften im Jahr 2020 voran.

Erste Fitnessstudios und Vereine öffnen wieder

Vielerorts ist kontaktloser Vereinssport im Freien mit beschränkter Gruppenzahl wieder möglich. Und auch die Sportstudios öffnen wieder ihre Türen.

Übersicht über die Öffnungstermine der Fitnessstudios:

 

Update: alle Bundesländer haben mittlerweile Termine für die Öffnung der Fitnessstudios oder bereits die Studios geöffnet.

Natürlich ist auch in den Gyms kein regulärer Betrieb möglich. So müssen Abstandsregeln eingehalten werden, verschärfte Hygieneregeln befolgt und Zeitlimits gesetzt werden.

Da Kraftdreikampf glücklicherweise ein kontaktloser Sport ist – nehmen wir mal die Prügel vor den Lifts durch Trainer und Freunde aus – könnten Meisterschaften Ende 2020 möglich sein.

Wir informieren euch weiterhin! Hier geht es zum offiziellen BVDK Statement vom 8. Mai.

Seid ihr schon wieder fleißig im Training? Wie fühlen sich die neuen Regelungen an? Erzählt es uns armen Berlinern in den Kommentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.